Mittwoch, 08. Juli 2020
Feuerwehrnotruf: 112

Jugendversammlung 2015

 


 Am Mittwoch den 06.01.2016 wurde die alljährliche Jugendversammlung der Jugendfeuerwehr Delligsen durchgeführt.

 

Um 18:00Uhr konnte der stellvertretende Jugendwart Steffen Hamann rund 15 Jugendliche sowie 10 Betreuer im Feuerwehrhaus Delligsen begrüßen. Da Jugendwartin Nicole Kania krankheitsbedingt verhindert war, leitete Steffen Hamman die Sitzung. Hamann wünschte allen Anwesenden ein frohes und gesundes neues Jahr. Anschließend verlas er das Protokoll der letzten Jugendversammlung.

Nach dem Protokoll der Jugendversammlung wurde der Jahresbericht 2015 verlesen. Im Anschluss wurden die Stundenstatistiken des vergangenen Jahres vorgetragen. Dabei erhielten die ersten drei Platzierten jeder Gruppe ein kleines Präsent. Im Anschluss folgten die Wahlen. Die Jugendlichen wählten Sören Brodthage zum Jugendsprecher und Christian Koch zu seinem Stellvertreter. Das Dienstbuch der Gruppe I führt Lasse Engelmann, das Buch der Gruppe II Fabian Scherff. Im Anschluss überbrachte Gemeindejugendfeuerwehrwart sowie stellv. OrtsBM Jürgen Otte Grüße von den Jugendfeuerwehren Grünenplan und Ammensen. Otte ist stolz auf die Jugendfeuerwehr Delligsen. Otte betonte "Wenn man euch braucht, seid ihr immer zur Stelle". Um 18:30 konnte die Jugendversammlung geschlossen werden. 

 

Jahresbericht der Jugendfeuerwehr Delligsen 2015

 

Feuerwehrausbildung

1.514

Allgemeine Jugendarbeit

841

Fahrten, Lager und Treffen

0

 

 

 

 

Ausbilder

1.151

 

 

Summe

3.506

 

 

Stärke

24

davon

15 Jungen, 9 Mädchen

Zusammenkünfte

69

 

 

 

Mit der Jugendversammlung starteten wir in das Jahr 2015. Gespannt wurde der Jahresbericht und natürlich die Stundenstatistiken verfolgt. Wie bei der aktiven Feuerwehr wurden auch bei der Jugendfeuerwehr die drei Stundenbesten der jeweiligen Gruppen mit einem kleinen Präsent belohnt. Es folgten die Wahlen von Jugendsprechern und Schriftführern.

Bis zum März gab es dann einen bunten Mix an Jugendfeuerwehrdienst. Dabei wurde sowohl praktische und theoretische Ausbildung durchgeführt. Darüber hinaus gehörten auch gemeinsame Spieleabende und ein Besuch im Hallenbad zum Programm. Natürlich durfte auch die Teilnahme am jährlichen Schwimmwettbewerb in Bodenwerder nicht fehlen.

Der März und der April standen dann ganz im Zeichen der anstehenden Kreiswettbewerbe. Wieder wurden zwei Gruppen für diesen alle zwei Jahres stattfindenden Wettbewerb trainiert. Wie immer war der Weg auf Grund der anspruchsvollen Übungsteile nicht einfach.

Unterbrochen wurde die Vorbereitungsphase vom Besuch der Interschutz 2015 in Hannover. Diese alle fünf Jahre stattfindende Feuerwehrmesse lässt die Herzen aller Feuerwehrinteressierten höher schlagen. Auf riesiger Fläche konnten Fahrzeuge, Ausrüstungsgegenstände und vieles mehr rund um das Thema „Hilfsorganisationen“ bestaunt werden. Umfangreiche Vorführungen rundeten das Programm ab. Besondere Beachtung fand auch der Wettbewerb für die fittesten Feuerwehrleute weltweit. Einige der Jugendlichen besuchten die Ausstellung sogar an zwei Tagen.

Bei den Kreiswettbewerben erwartete uns dann in diesem Jahr ein starkes Teilnehmerfeld. Leider unterlief unseren Gruppen in der Aufregung das ein oder andere Missgeschick. Letztlich waren wir aber mit dem 7. und 12. von 22 teilnehmenden Gruppen nicht unzufrieden. Für die Qualifikation zu den Bezirkswettbewerben hat es damit nicht gereicht, aber wir konnten trotzdem erhobenen Hauptes denn Wettbewerb verlassen.

An zwei Sommerfesten hat die Jugendfeuerwehr mitgewirkt. Bei der Grundschule wurden Spiele angeboten. Im Rahmen des Festes beim Lindenhof führten die Jugendliche mehrmals eine Übung angelehnt an die Kreiswettbewerbe vor.

Die Jugendfeuerwehr Merxhausen hat erneut zu ihrem Dreikampf eingeladen. Hier belegten wir mit zwei Gruppen den 3. und den 8. Platz.

Beim Hilspokal erreichten unsere Jugendlichen den 1. und den 4. Platz bei den Jugendgruppen.

In den Ferien führten wir gemeinsam mit Freiwilliger Feuerwehr und dem Musikzug eine Ferienpassaktion durch. Die teilnehmenden Kinder konnten sich in verschiedenen kleinem Spielen versuchen. Im Anschluss gab es für alle Teilnehmer eine Urkunde und kleine Gewinne.

Nach den Sommerferien fuhren wir gemeinsam nach Brunsen zum Eisessen. Das hatten wir uns nach dem übungsreichen ersten Halbjahr auch redlich verdient.

Neben der allgemeinen praktischen Ausbildung standen im zweiten Halbjahr auch noch einige Highlights an.

Wir nahmen am Ortspokal und am Bratschen der Freiwilligen Feuerwehr teil. Weiterhin fuhren wir gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Grünenplan zur Flughafen Feuerwehr Hannover. Hier erfuhren wir in einer interessanten Führung wie die Feuerwehr dort arbeitet. Natürlich hatten wir hier auch die Möglichkeit die großen Fahrzeuge zu besichtigen. Unter anderem der erst kürzlich gelieferte Rosenbauer „Panther“ hat die Jugendlichen sehr beeindruckt.

Auch den Laternenumzug des Kindergartens haben wir wieder begleitet. Die Jugendlichen trugen dabei die Fackeln und leuchteten dem Musikzug. Die Betreuer sorgten für die Absperrung des Umzugs.

Weiterhin beteiligten wir uns an den Arbeiten im Flüchtlingsnotaufnahmelager. Hier halfen wir unter anderem beim Aufbau von Zelten. Einige unserer Jugendlich engagieren sich darüber hinaus auch außerhalb des Jugendfeuerwehrdienstes im und um das Camp.

An einem Dienstabend kurz vor Jahresende beschäftigten wir uns dann noch mit „Erster Hilfe“.

Wie im Vorjahr nahmen wir wieder an der Fahrt des Kreisjugendrings zum Eislaufen und Weihnachtsmarkt nach Hannover. Auch hier hatten wir wieder viel Spaß.

Dann war es auch schon Zeit für die Weihnachtsfeier. Bei Hamburgern und Pommes schauten wir uns die Bilder des Jahres 2015 an. Damit findet sich der Abschluss eines ereignisreichen Jahres.

Vielen Dank für die finanzielle Unterstützung an Gemeinde, Landkreis und Feuerwehr.

Vielen Dank auch allen Personen und Gruppierungen, die die Jugendfeuerwehr im Jahr 2015, sei es finanziell oder durch ihren persönlichen Einsatz, unterstützt haben. Hier ein besonderer Dank an mein Betreuerteam. In den aktiven Dienst werden folgende Kameradinnen und Kameraden übernommen:

Milena Binnewies

Sören Brodthage

Lasse Engelmann

Gregor Fricke

Christian Koch

Sarah-Sophie Koch

Justin Manke

Vivien-Tabea Stiehler

Steven Zoller

  • DSC00039a
  • DSC00041a
  • DSC00044a
  • DSC00047a
  • DSC00049a
  • DSC00051a
  • DSC00054a

Simple Image Gallery Extended

 

Bericht: Hendrik Meier & Jugendfeuerwehr

Foto: Vincent Siemers

 


Freiwillige Feuerwehr Delligsen

Gerätehaus Delligsen
Schulstraße 7
31073 Delligsen 

Tel.: 05187/ 95 65 05

 

 

Ortsbrandmeister

Jürgen Otte
Eichenweg 17
31073 Delligsen 

Tel.: 05187/ 303 558
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Stellvertretender Ortsbrandmeister

Dennis Ohlscher
Rosmarienstraße 10
31073 Delligsen 

Tel.: 05187/ 301 485
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!