Mittwoch, 29. Juni 2022
Feuerwehrnotruf: 112

Jahreshauptversammlung 2020 und 2021

Jahreshauptversammlung im Zeichen von Corona

Am Freitag, dem 17.06.2022, fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Delligsen für die Jahre 2020 und 2021 im Delligser Festsaal statt.

Ortsbrandmeister Jürgen Otte eröffnet die Versammlung um 20:07 Uhr und begrüßte zu diesem unüblichen Termin eine Vielzahl aktiver und fördernder Mitglieder sowie zahlreiche weitere Gäste. Üblicherweise findet die Jahreshauptversammlung am zweiten Samstag im Januar statt. Die Corona-Situation der vergangenen zwei Jahre machte dies aber unmöglich und so gab es eine sommerliche Doppelversammlung, die rückblickend die Herausforderungen der Pandemie, aber auch den souveränen Umgang mit dieser schwierigen Situation aufzeigte.

So geht der Ortsbrandmeister in seinem Bericht mehrfach darauf ein, dass die Coronasituation eine besondere und nie dagewesene Herausforderung war und ist. Der Übungs- und Ausbildungsdienst wurde zunächst vollständig für die aktive Wehr, die Jugendfeuerwehr sowie den Musikzug eingestellt. Auch die Veranstaltungen der Kameradschaftspflege, wie das Kartoffelbratschen, die Braunkohlwanderung oder der Skat-Abend, mussten gestrichen werden. Teilweise fanden Onlineveranstaltungen statt, nach und nach konnten zwar wieder Dienste durchgeführt werden, die aber unter strengen Auflagen stattfanden und noch stattfinden. Otte dankt den aktiven Kameradinnen und Kameraden, dass sie mit großer Disziplin die Dienstanweisungen zur Infektionsverhütung, auch bei Alarmierungen, eingehalten haben und somit die Einsatzfähigkeit der Ortsfeuerwehr aufrecht erhielten. Denn auch trotz Corona und der damit einhergehenden zusätzlichen Gefahren, musste die Ortsfeuerwehr Delligsen zu zahlreichen Einsätzen ausrücken.

Im Jahr 2020 waren 44 Einsätze abzuarbeiten. Diese teilten sich in 5 Brandeinsätze, 29 Hilfeleistungen und 10 Fehlalarmierungen auf. Im Jahr 2021 rückte die Ortsfeuerwehr zu 41 Einsätzen aus. Dies waren 6 Brandeinsätze, 34 Hilfeleistungen und 1 Fehlalarm. Hervorzuheben ist hier die große Zahl an Türöffnungen und die Alarmierung der Wehr zu einem Einsatz nach Kirchbrak, welche sich aber nach wenigen Minuten als Fehlalarmierung herausstellte. Trotz der Einschränkungen wurden in den beiden Jahren von der gesamten Feuerwehr 5639,63 Stunden geleistet. Davon 1328 Stunden von der Jugendfeuerwehr, 1685,5 Stunden vom Musikzug und 2646,13 Stunden aktiven Wehr. Otte spricht seinem Stellvertreter Dennis Ohlscher einen besonderen Dank aus, da dieser ihn während einer längeren Krankheit sehr gut vertreten und die Ortsfeuerwehr verantwortungsvoll geführt hat.

Jürgen Otte schließt seinen Bericht mit dem Hinweis, dass er am 01.11.2021 das Amt des Gemeindebrandmeisters übernahm und aus diesem Grund das Amt des Ortsbrandmeister zum 30.06.2022 niedergelegen wird. Auf einem Gemeinsamen Dienst am 15.12.2021 hat die Einsatzabteilung der Ortsfeuerwehr Delligsen Dennis Ohlscher zum Ortsbrandmeister und Jan Knackstedt zum Stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt. Otte übergibt das Beil des Ortsbrandmeisters und wünscht beiden immer eine glückliche Hand bei allen Entscheidungen und für die Zukunft eine gute Zusammenarbeit. 

An dieser Stelle blickt der designierte Ortsbrandmeister Dennis Ohlscher auf die Karriere Ottes in der Ortsfeuerwehr Delligsen zurück. Dieser ist 1988 in die Jugendfeuerwehr eingetreten und war 21 Jahre in verschiedenen Positionen im Ortskommando tätig. Im Jahr 2001 wurde er Gruppenführer der Gruppe 5, 2013 Stellvertretender Ortsbrandmeister und 2017 Ortsbrandmeister. Außerdem erinnert Ohlscher daran, dass Otte viel Arbeit in der Jugendfeuerwehr geleistet hat und die Position des Gemeinde-Jugendwartes innehatte. Er dankt für die bisherige gute Zusammenarbeit und wünscht sich, dass diese auch mit veränderten Positionen weiterhin gut bleiben wird.

Die Vorsitzende des Musikzuges, Petra Hoffmann-Lücke, geht in ihrem Bericht auf die coronabedingten Auswirkungen auf Übungsdienste und Auftritte ein. Auch berichtet sie vom Benefizkonzert am 05.09.2021, wo die Musikzüge der Ortsfeuerwehren Delligsen und Grünenplan sowie die Kaierder Jagdhornbläser gemeinsam für einen Musikverein in Altenahr 7.000 Euro Spenden einspielten. Ende Oktober 2021 wurden die Spenden direkt an den Musikverein übergeben.

Den Bericht der Jugendfeuerwehr hält die Betreuerin Jasmin Kania. Sie stellt anschaulich die Umstellung auf Online-Dienste und Abstandsregeln dar und berichtet, dass die Jugendfeuerwehr am 31.12.2021 17 Jugendliche in ihren Reihen hatte. Übernommen in die Einsatzabteilung werden Jannik Grotjahn und Yvonne Kania.

Im Bericht der Gruppenführer geht Steffen Förstmann auf die Einschränkungen für die Ausbildung und detailliert auf das Einsatzgeschehen ein. Er stellt außerdem die zehn Kameradinnen und Kameraden mit den meisten Dienststunden der beiden vergangenen Jahre vor. Die drei ersten Plätze im Jahr 2020 belegten Jasmin Kania und Vincent Siemers (je 44,78 Std.), Hendrik Meier (39,82 Std.) und Katharina Loges (37,28 Std.). Im Jahr 2021 waren drei Erstplatzierten Vincent Siemers (54,0 Std.), Jan-Dario Vogt (51,50 Std.) und Jasmin Kania (50,50 Std.).

Anschließend wird das Ortskommando von der Versammlung bestätigt. Die Gruppe 4 wird von Hendrik Meier als Gruppenführer für den verstorbenen Kameraden Thomas Feddern übernommen. Für den langjährigen Schriftführer Michael Kirk rückt Frank Hischer in das Kommando ein. So ist das Kommando der Ortswehr folgendermaßen aufgestellt:

Gruppenführer:                  

Gruppe 1 / Atemschutz: Steffen Förstmann

Gruppe 2: Wolfgang Hönoch

Gruppe 3: Dieter Gebauer

Gruppe 4: Hendrik Meier

Gruppe 5: Jan Knackstedt

Technische Hilfe: Oliver Jeschke

ELW: Marco Kania

 

Kassierer: Armin Möhle

Schriftführer: Frank Hischer

Gerätewart: Collin Michaelis

Sicherheitsbeauftragter: Jonas Möhle

 

Nach der Pause berichtet Jürgen Otte in seiner Funktion als Gemeindebrandmeister. Er überbringt die Grüße des Gemeindekommandos und legt dar, dass die Feuerwehren der Gemeinde trotz der coronabedingten Schwierigkeiten, immer zur Stelle waren, wenn sie benötigt wurden und alle Einsätze sicher abgearbeitet wurden. Außerdem weißt er darauf hin, dass, trotz aller Widrigkeiten der vergangenen zwei Jahre, die Zahl der Angehörigen der Einsatzabteilungen von 238 Kameradinnen und Kameraden im Jahr 2019 auf 247 Ende 2021 gestiegen ist.

Anschließend führte Otte gemeinsam mit dem Stellvertretenden Kreisbrandmeister die Ehrungen der aktiven Mitglieder durch. Besonders hervorzuheben ist hier die Ehrung des ehemaligen Gemeindebrandmeisters Burkhard Schlimme mit dem Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold des Deutschen Feuerwehrverbandes für seine Verdienste im Feuerwehrwesen.

Es schließen sich die Ehrungen der sehr zahlreich erschienenen fördernden Mitglieder für 25, 40, 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft sowie die Beförderungen der aktiven Kameradinnen und Kameraden an.

Hervorzuheben sind hier die Ehrungen der Damengrupppe für 50-jährige Mitgliedschaft:

Annegreth Allruth                                

Rosemarie Grödicke                              

Helga Scherff                                       

Hedwig Scholz

Ilse Gereke Bornemann

Gerda Hoffmann

Karin Schneider

 

Befördert wurden:

Zur/m Oberfeuerwehrfrau-/mann

Jasmin Kania                                      

Fabian Scherff

Markus Lips

Justin Manke                                      

Hamid Moradabadi

                             

Zur/m Hauptfeuerwehrfrau/-mann

Christian Koch

 

Zum 1. Hauptfeuerwehrmann

Collin Michaelis

 

Zum Löschmeister

Jan- Dario Vogt

 

Zum Oberlöschmeister

Jan Knackstedt

 

Zum Oberbrandmeister

Dennis Ohlscher

 

In ihrer Funktion als Stellvertretende Bürgermeisterin nimmt Sabine Tippelt die Beförderung von Jürgen Otte zum Hauptbrandmeister vor.

In ihrer Ansprache stellt Sabine Tippelt den Teamgeist der Feuerwehren heraus und lobt die hervorragende Arbeit im Landkreis sowie bei Einsätzen außerhalb des Kreisgebietes, wie zum Beispiel im Ahrtal. Auch sie geht auf die Probleme der Pandemie ein und weist besonders auf den Aufholbedarf bei Lehrgängen für die Feuerwehren hin. Während das Katastrophenschutzgesetz aktuell angepasst werde, werden Änderungen im Brandschutzgesetz erst in der kommenden Legislaturperiode umgesetzt. Dennoch komme es zu einem Wiederaufbau der Sirenen. Sie übergibt zwei Geldgeschenke als Stellvertretende Bürgermeisterin und als Landtagsabgeordnete.

Der Stellvertretende Kreisbrandmeister Ralf Knocke überbringt Grüße der Kreisfeuerwehrführung. Er berichtet über die beiden Jahre der Pandemie, in denen es trotz aller Einschränkungen gelungen sei, die Einsatzfähigkeit der Kreisfeuerwehren sicherzustellen, er weist hier auch auf die Impfaktionen auf Kreisebene hin. Auch das Problem der Lehrgangsausfälle thematisiert er. In seiner Statistik geht er auch die Stärke der Kreisfeuerwehr ein. Im Jahr 2020 taten 2154 Kameradinnen und Kameraden Dienst, im Jahr 2021 waren es 1263. Die Zahl der Einsätze stieg von 1270 Einsätzen im Jahr 2020 auf 1464 im Jahr 2021. Auch er erinnert hier besonders an den Einsatz der Kreisfeuerwehrbereitschaft Holzminden im Raum Eschweiler.

Pfarrer Feilcke grüßt die Versammlung und kommt über den Wahlspruch der Feuerwehren, „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ auf das besondere Verhältnis von Feuerwehr und Kirche und den Schutz der Feuerwehrleute durch Gott.

Die Versammlung endet um 22:37 Uhr.

 

Orts- und Gemeindebrandmeister Jürgen Otte

Der ausscheidende Schriftführer Michael Kirk verließt das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung.

Jasmin Kania verließt den Bericht der Jugendfeuerwehr.

Steffen Förstmann verließt den Bericht der Gruppenführer.

Jürgen Otte übergibt das Beil des Ortsbrandmeisters an Dennis Ohlscher. Rechts sitzend, Jan Knackstedt.

Dennis Ohlscher blickt auf die bisherige Karriere Jürgen Ottes in der Ortsfeuerwehr Delligsen zurück...

... und übergibt anschließend ein Präsent.

Der Stellvertretende Kreisbrandmeister Ralf Knocke.

Verleihung des Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuzes in Gold an den ehemaligen Gemeindebrandmeister Burkhard Schlimme.

Die geehrten fördernden Mitglieder der Feuerwehr Delligsen.

Die beförderten und geehrten Angehörigen der aktiven Wehr.

 

 

Bericht: Frank Hischer

Bilder: Vincent Siemers

Drucken


Freiwillige Feuerwehr Delligsen

Gerätehaus Delligsen
Schulstraße 7
31073 Delligsen 

Tel.: 05187/ 95 65 05

 

 

Ortsbrandmeister

Jürgen Otte
Eichenweg 17
31073 Delligsen 

Tel.: 05187/ 303 558
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Stellvertretender Ortsbrandmeister

Dennis Ohlscher
Rosmarienstraße 10
31073 Delligsen 

Tel.: 05187/ 301 485
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!